Logo Akademie

Studienleitung

Akademiedirektor Dr. Frank Vogelsang
Tel. +49 (0) 228 /47 98 98 - 51
E-Mail an Dr. Frank Vogelsang
Weitere Informationen zur Person

> zum Akademie-Team

Theologie & Naturwissenschaften

Um es gleich zu Beginn zu sagen: Die verbreitete Auffassung, Theologie und Naturwissenschaften seien zueinander gegensätzlich wie Feuer und Wasser, ist ein Mythos.

> weitere Informationen

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenschwerpunkt Menschenbilder, Weltbilder, Gottesbilder.

> weitere Informationen

Bioethik, Dialog Theologie - Naturwissenschaften

Genome Editing: Noch Therapie oder schon Enhancement?

05. Februar 2019, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Reihe: Genome Editing Teil 1

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:
Forum Kreuzeskirche Essen e.V.
Evangelische Akademie Villigst

Mit neuen gentechnischen Tools wird es immer besser möglich, zielgenau in das Genom eines Lebewesens einzugreifen und es zu verändern. Veränderungen in der Keimbahn lassen die Veränderungen für alle folgenden Generationen wirksam sein. Der Grundaufbau des Genoms ist im Prinzip für alle Lebewesen gleich, deshalb betreffen die neuen Möglichkeiten sowohl Pflanzen wie auch Tiere und nicht zuletzt auch den Menschen selbst. Unser Bild von der Natur und auch vom Menschen wird davon nicht unberührt bleiben. Es gibt sehr gute Gründe, warum man nicht alles tun sollte, was man tun kann. Das heißt aber, dass mit den neuen Technologien auch ein umfangreicher Regulierungsbedarf entsteht. Darüber soll in mehreren Veranstaltungen diskutiert werden.

Thema dieser Veranstaltung:
Genome Editing: Noch Therapie oder schon Enhancement?

Ende letzten Jahres hat eine Nachricht aus der gentechnischen Forschung weltweite Aufmerksamkeit erregt:
Der chinesische Forscher He Jiankui der Southern University Shenzen hat nach eigenem Bekunden einen Eingriff an Zellen der menschlichen Keimbahn vorgenommen, in dessen Folge Zwillinge mit einem gentechnisch veränderten Genom geboren wurden. Dieser Schritt ist ein
weitreichender Tabubruch. Möglich wurde er durch eine neue machtvolle Methode, die mit dem Kürzel CRISPR/Cas bezeichnet wird und allgemein als „Genschere“ beschrieben wird. Die Übergänge von der Verhinderung von Krankheiten bis hin zur angeblichen Verbesserung
von Menschen sind fließend. Hier zeigt sich, dass neue gentechnische Methoden weitreichende zivilisatorische Folgen haben können.

Die Referenten des Abends:
Prof. Dr. Bernhard Schermer, Universitätsklinik Köln

Prof. Dr. Sigrid Graumann, Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Moderation:
Dr. Frank Vogelsang, Evangelische Akademie im Rheinland
Dr. Christian Schütz, Evangelische Akademie Villigst

Weitere Veranstaltungen:

Genome Editing: Züchtung der Zukunft?
4. März 2019, 19:00 Uhr
Baykomm Leverkusen, in Kooperation mit der Bayer AG

Geschlossene Stoffkreisläufe durch Genome Editing?

10. April 2019, 19:00 Uhr
Ev. Stadtakademie, Bastionstr. 6, 40213 Düsseldorf

Genome Editing – Schaffen wir eine neue Natur?
17.-18. Mai 2019, Evangelische Tagungsstätte Haus Villigst

Verantwortlicher Studienleiter/Verantwortliche Studienleiterin:
Dr. Frank Vogelsang
Akademiedirektor
Tel.: +49/(0)2 28/47 98 98-51
Mail an Dr. Frank Vogelsang

Assistenz:
Margit Korsch
Direktionsassistenz
Tel.: +49/(0)228/47 98 98-50
Mail an Margit Korsch

Praktische Hinweise:

Veranstaltungsort:
Kreuzeskirche
Kreuzeskirchstr. 20, 45127 Essen

Anmeldung nicht erforderlich.
Eintritt frei.

Bildnachweis: phonlamaiphoto - fotolia.com

Anfahrt

 

Dr. Frank Vogelsang / 20.12.2018



© 2018, „Mensch-Welt-Gott“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung