Logo EKiR

Akademiegespräch mit dem Philosophen, Journalisten und Buchautor Jürgen Wiebicke

Philosophie in gesellschaftlichen Krisenzeiten

Die Zeiten sind aufgewühlt. Schon vor der Corona Krise wurden viele Warnzeichen sichtbar, die immer tieferen Rissen in der Gesellschaft und von einer Orientierungslosigkeit, von einer Erwartungslosigkeit gegenüber der Zukunft zeugten. Diese Tendenzen sind durch die Pandemie eher verstärkt worden. Ein Akademiegespräch zwischen Jürgen Wiebicke und Akademiedirektor Dr. Frank Vogelsang.

 

Wie soll es weiter gehen?
Im Gespräch suchen Jürgen Wiebicke und Dr. Frank Vogelsang nach neuen Quellen für Zukunftsbilder, nach neuen Anknüpfungsmöglichkeiten für soziale Netzwerke und diskutieren die Rolle der digitalen Medien für eine Gesellschaft von morgen.

Zur Person:
Jürgen Wiebicke, geboren 1962, studierte in Köln Philosophie und Germanistik. Im Anschluss daran volontierte er beim Sender Freies Berlin und war dort Redaktionsleiter. Seit 1997 arbeitet er als freier Journalist, vor allem für den Hörfunk. Bei WDR 5 moderiert er jeden Freitagabend »Das philosophische Radio«, die einzige interaktive Philosophie-Sendung im deutschsprachigen Hörfunk. 2012 gewann er den Medienethik-Preis META der Hochschule für Medien Stuttgart. Er gehört zu den Programm-Machern des internationalen Philosophie-Festivals "phil.Cologne". (Quelle: https://www.kiwi-verlag.de)

Buchveröffentlichungen:
Zehn Regeln für Demokratie-Retter. Ein Leitfaden für Demokratie-Retter (2017) Zu Fuß durch ein nervöses Land: Auf der Suche nach dem, was uns zusammenhält (2016) Dürfen wir so bleiben, wie wir sind? Gegen die Perfektionierung des Menschen – eine philosophische Intervention (2013)

FV, ms / 20.11.2020


Logo Akademie
Studienleitung

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Zum Blog und aktuellen Texten von Frank Vogelsang Theologie & Naturwissenschaften Termine

RSS Feeds