Logo EKiR
Sternenhimmel. Urheber: Tryfonov. Fotolia.com

Sternenhimmel. Urheber: Tryfonov. Fotolia.com

Welt

Sternenhimmel und Himmelsglanz. Zu den unterschiedlichen Deutungen des nächtlichen Himmels

Unter dem Titel "Sternenstaub und Himmelsglanz" hat der Bayerische Rundfunk in der Sendereihe "Evangelische Perspektiven" zu Himmelfahrt 2016 eine Sendung über die Deutung des nächtlichen Sternenhimmels aus unterschiedlichen Perspektiven ausgestrahlt. In der Sendung kommen sowohl wissenschaftliche Astronominnen und Astronomen, engagierte Hobbyastronomen wie auch Theologen zu Wort.

Sterne gelten als Glücksboten, sie machen uns ehrfürchtig, sie geben eine Ahnung von Unendlichkeit und führen immer wieder zu der Frage aus dem Kinder- und Kirchenlied: Weißt Du wieviel Sternlein stehen? Auf der anderen Seite stehen die Fakten der Wissenschaft: Unvorstellbare Entfernungen, Urknalltheorie und Gravitationswellen. Was erzählen uns die Sterne? In der Sendereihe "Evangelische Perspektiven" schaut die Journalistin Irene Dänzer-Vanotti gemeinsam mit Astronomen und Hobby-Sternenguckern in den Himmel und fragt, was sie dort sehen. In der Sendung werden theologische Reflexionen von Dr. Frank Vogelsang eingebracht.

Der Link zum Podcast der Sendung

hbl / 06.05.2016


Logo Akademie
Studienleitung

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Zum Blog und aktuellen Texten von Frank Vogelsang Theologie & Naturwissenschaften Termine

RSS Feeds