Logo Akademie

Studienleitung

Akademiedirektor Dr. Frank Vogelsang
Tel.: +49 (0) 228 /47 98 98 - 51
Mobil: +49 (0)151 572 080 03
E-Mail an Dr. Frank Vogelsang
Twitter: @F_Vogelsang
Weitere Informationen zur Person

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Theologie & Naturwissenschaften

Um es gleich zu Beginn zu sagen: Die verbreitete Auffassung, Theologie und Naturwissenschaften seien zueinander gegensätzlich wie Feuer und Wasser, ist ein Mythos.

> weitere Informationen

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenschwerpunkt Menschenbilder, Weltbilder, Gottesbilder.

> weitere Informationen

Youtube-Gespräch mit Frank Vogelsang zur Rede von der Seele

Was ist die Seele?

Was ist die Seele? Diese Frage hat Jana Highholder, Protagonistin des EKD-Jugendkanals „Jana glaubt“,  Akademiedirektor Dr. Frank Vogelsang gestellt. Das Gespräch bei „Jana glaubt“ kann hier abgerufen werden. 

Im Gespräch zeigt sich: Eine einfache Antwort gibt es nicht. Im Unterschied zum Körper, den wir immer besser erforschen können, wird uns die Seele scheinbar immer fremder. Doch in den biblischen Texten können wir ihr auf die Spur kommen, so Frank Vogelsang. Diese Texte rücken die Seele in die Nähe des Atems. Wie der Atem lebt die Seele vom ständigen Austausch, von der Verbundenheit, der Verbundenheit mit anderen Menschen, mit der Natur, mit Gott. So könnte man sagen: Die Seele wird greifbar im Beziehungsgeschehen, sie verbindet uns untereinander und mit Gott. Wir können nicht aus uns selbst heraus leben, sondern sind angewiesen auf Beziehung und Verbundenheit und die Verbundenheit mit Gott geht über den Tod hinaus.

Weiterführender Hinweis

Akademiedirektor Frank Vogelsang war bereits einmal zu Gast beim Youtube Kanal „Jana glaubt“. Im Gespräch mit der Youtuberin Jana Highholder ging es um das Verhältnis von Schöpfung und Wissenschaft. Das Gespräch finden Sie hier.

Über den YouTube-Kanal „Jana glaubt“

Der Youtube-Kanal Jana glaubt wird im Auftrag der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gemeinsam vom Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) und der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) verantwortet. Er möchte vor allem Gesprächsanreize für junge Leute bieten.

Es gehe nicht darum, einen Kirchenkanal zu etablieren, sagte Thomas Dörken-Kurcharz,  der Beauftragte im GEP für Social Media, Funk und RTL, beim Start 2018. „Wir möchten ausprobieren, ob Glaube als Thema in den sozialen Medien funktioniert - mit einer Person verbunden, die dafür einsteht.“

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl / 07.06.2019



© 2019, „Mensch-Welt-Gott“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung